Deutschlandweite Beratung unter 06202 / 127 1915

Nordrhein-Westfalen

Kaum ein anderes Bundesland verkörpert mit Blick auf Stadt und Land ein so kontrastreiches Bild wie Nordrhein-Westfalen: Mit mehr als 17 Millionen Einwohnern ist es das bevölkerungsreichste Bundesland, zugleich wird ungefähr die Hälfte des Landes landwirtschaftlich genutzt, ein weiteres Viertel ist von Wäldern und Grünflächen bedeckt. Somit findet das Land einen ganz besonderen Kompromiss zwischen Großstadttrubel und Naherholung.

Wohnen und Leben in Nordrhein-Westfalen

Mit seiner Vielseitigkeit hat Nordrhein-Westfalen hat eine große Anziehungskraft für Besucherinnen und Besucher, Einheimische und Zugezogene. So ist allein das industrielle Erbe des Landes riesig: Zechen, Gasometer, Kokereien, Hochöfen, Produktionsstätten oder Hebewerke – Auf den Spuren der Industriegeschichte sind in jeder Region Zeugnisse zu finden.

Wer seine Freizeit aktiv und abwechslungsreich gestalten und immer wieder neue Orte entdecken möchte, ist hier ebenfalls gut aufgehoben: Zu den Attraktionen zählen beispielsweise knapp 14.000 Kilometer Radwege, über 50.000 Kilometer Wanderwege, elf Tierparks und Zoos, über 30 Kurorte und Heilbäder sowie 80.000 Baudenkmäler, 6000 Bodendenkmäler und über 800 bewegliche Denkmäler. Mit knapp 1.500 Flusskilometern, 200 Seen und 78 Talsperren gibt es zudem viele Freizeit- und Erholungsgebiete am Wasser.

Kunst und Kultur werden in Nordrhein-Westfalen ebenfalls großgeschrieben: Mit Ludwig van Beethoven, Heinrich Heine oder Joseph Beuys hat das Bundesland einige bedeutende Künstlerinnen und Künstler hervorgebracht. Dank vielfältiger Sportveranstaltungen, unzähligen Museen, Bühnen, Orchestern und Kunsthallen sowie Musicals und Veranstaltungen zählt das Land zu den größten Kulturregionen Europas.

Die kulturelle Vergangenheit spiegelt sich in ganz besonderem Maß in diesen fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten wider:

  • der Aachener Dom
  • die Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl
  • der Kölner Dom
  • der Zeche Zollverein, auch „Eiffelturm des Ruhrgebietes“ genannt, in Essen
  • das Kloster Corvey in Höxter

Premiumwohnen in Nordrhein-Westfalen

Die Seniorenresidenzen in Nordrhein-Westfalen vereinen genau diejenigen Aspekte, für so charakteristisch für das gesamte Bundesland sind: Mitten im Grünen gelegen, bieten sie gleichzeitig genau die richtige Distanz zu Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Sport- und Kultureinrichtungen – bequem erreichbar zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Auf diese Weise wird es den Bewohnerinnen und Bewohnern ermöglicht, den Tag abwechslungsreich und nach eigenem Belieben zu gestalten. Das Maß an Betreuung und Unterstützung legen sie ebenfalls selbst fest: So kombinieren die nordrhein-westfälischen Seniorenresidenzen Individualität und Selbstbestimmung mit durchdachten Betreuungs- und Pflegekonzepten – und bieten so ein Zuhause zum Wohlfühlen.

Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Unternehmungen für Senioren in NRW

  • Der Kölner Dom ist die beliebteste Sehenswürdigkeit Deutschlands und zugleich eine der bedeutendsten Wallfahrtskirchen Europas: Mehr als sechs Millionen Menschen besuchen ihn jährlich. 533 Treppenstufen führen auf die Plattform des Südturms und bieten eine wunderbare Aussicht aus fast 100 Metern Höhe.
  • Bereits im frühen 9. Jahrhundert wurde der Aachener Dom erbaut. Weil der Dom aus mehreren Teilbauten besteht, deren jeweiligen Entstehungszeiten vom frühen Mittelalter bis zur Neuzeit reichen, verkörpert er verschiede Epochen und Architekturstile.
  • „Die Bergischen Drei“ Wuppertal, Solingen und Remscheid bilden die Säulen einer traditionsreichen Handwerksregion. Darüber hinaus steht jede Stadt für sich noch einmal für eine ganz eigene Mentalität und Vielfalt an lokalen Traditionen, die bis heute in ihren jeweiligen Stadtvierteln deutlich erkenn- und spürbar sind.
  • Die Fahrrad- und Studentenstadt Münster gilt die Stadt mit der größten Lebensqualität in NRW. Nicht grundlos! Denn neben ihrer Radfahrerfreundlichkeit und fast 2.000 ausgeschilderten Radwegen bietet sie mit vielen Wasserschlössern, Wasserburgen, weiteren Schlössern und Burgen mit tollen Parkanlagen zahlreiche Möglichkeiten für die nächste Erkundungstour.
  • Der Drachenfels bei Königswinter ist wohl der bekannteste Berg in der Region um Köln und Bonn, trägt auf seinem Gipfel die weithin sichtbare Burgruine und ist mit dem Drachenfelsplateau eines der meistbesuchten Naherholungsziele im Rheinland. Mit der Zahnradbahn geht es steil bergauf: Von hier erleben Besucher einen Blick weit über den Rhein. Auf halber Strecke lohnt sich außerdem ein Zwischenstopp auf Schloss Drachenburg.
SORGEN SIE SICH NICHT. SORGEN SIE VOR.
GLÄNZENDE AUSSICHTEN. DIE BESTEN RESIDENZEN FÜR SIE.
Nach oben