Deutschlandweite Beratung unter 06202 / 127 1915

Niedersachsen

Leben, wo andere Urlaub machen! Nicht grundlos zählt Niedersachsen zu den Lieblingsreise- und Freizeitregionen in Deutschland. Die Nordseeküste mit dem Weltkulturerbe Wattenmeer, die Lüneburger Heide mit ihren berühmten Heidschnucken, Flusslandschaften im Weserbergland sowie das Mittelgebirge im Harz tragen zu einer hohen Lebensqualität bei.

Wohnen und Leben in Niedersachsen

Von den Panorama-Wanderwegen im Harz, durch die Heideflächen in der Lüneburger Heide bis zu den weitläufigen Feinsandstränden an der Küste mit frischer Seeluft: Kein anderes Bundesland vereint so viel Ruhe und Naturnähe wie das norddeutsche Niedersachsen. Wer die Nähe zum Wasser sucht, muss dabei nicht unbedingt an die Küste fahren: Auch im Binnenland bieten sich viele Möglichkeiten zur Erholung: Mit Elbe, Weser und Ems durchziehen drei große Flüsse Niedersachsen, bevor sie in die Nordsee münden. Die beiden großen Binnenseen, das Steinhuder Meer und der Dümmer, sind Überbleibsel aus der letzten Eiszeit, an deren Randbereichen sich teilweise Moore gebildet haben.

Mit alten Gemäuern, beeindruckenden Anwesen und prunkvollen Ballsälen sind die Schlösser, Burgen, Klöster und Kirchen Niedersachsens Zeugen einer wechselhaften Geschichte. Museen, Kunsthallen und Galerien bieten für Kunstkenner, historisch Interessierte wie auch technisch orientierte Besucher eine große Auswahl an Themen und Ausstellungen.

Zu den schönsten Städten in Niedersachsen zählt die Landeshauptstadt Hannover, die auf eine über 800-jährige Geschichte zurückblickt. Auch die mittelalterliche Universitätsstadt Göttingen punktet mit schönen Fachwerkhäusern, dem Marktplatz mit dem Alten Rathaus, der Johanniskirche und dem Gänselieselbrunnen und vielen Grünanlagen. Vom Wrack- und Fischereimuseum „Windstärke 10“ im Alten Hafen, über denkmalgeschützte historische Schiffe bis hin zum Seezeichen Kugelbake lässt sich in Cuxhaven mit seinem bedeutenden Fischereihafen an jedem Ort die enge Bindung zum Meer entdecken.

Premiumwohnen in Niedersachsen

Die hohe Lebensqualität, einzigartige und gut erschlossene Naturlandschaften sowie gesundheitstouristische Infrastrukturen auf bemerkenswertem Niveau sind nicht nur für Touristen Gründe für eine Reise nach Niedersachsen. Auch mit Blick auf das Angebot der Seniorenresidenzen bietet die Umgebung einen Mehrwert für die Bewohnerinnen und Bewohner: Die Nähe zum Wasser, zahlreiche Freizeit-, Kultur- und Veranstaltungsangebote, vielfältige Landschaftseindrücke,  die bequeme Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und viele Einkaufsmöglichkeiten in der näheren Umgebung tragen ihren Teil dazu bei, sich schnell wie zuhause zu fühlen. Mit einem durchdachten Betreuungs- und Pflegekonzept erscheinen die Seniorenresidenzen in Niedersachsen so als attraktive und zukunftsfähige Wohnform im Alter.

Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen für Senioren in Niedersachsen

  • Der schiefe Turm von Suurhusen gilt als der am stärksten unabsichtlich geneigte Turm der Welt und gehört zur evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Suurhusen-Marienwehr.
  • Der als „Weltvogelpark“ bezeichnete Park in Walsrode besitzt eine der artenreichsten Vogelkollektionen weltweit. Er zeigt Vögel aller Kontinente und Klimazonen.
  • Im Tierpark Nordhorn, nur wenige Kilometer von der niederländischen Grenze entfernt, werden immer mehr klassische Tiergehege von naturnahen Anlagen ersetzt – so beispielsweise die 5000 Quadratmeter große Afrikaanlage mit Zebras und Straußen.
  • Die charmante Fachwerk-Altstadt Celle ist in Niedersachsen einzigartig: Die Straßen und Gassen im historischen Teil der Stadt sind gesäumt von etwa 500 liebevoll restaurierten und unter Denkmalschutz stehenden Fachwerkhäusern. Ein bunter Mix aus Museen, Galerien, Theatern, Musikfestivals, Konzerten, Stadtfesten, Boutiquen, Cafés und Restaurants bietet eine große Auswahl für Unternehmungen.
  • Bei einer Fahrt mit der Grubenbahn tauchen Besucher der verschiedenen Bergbaumuseen und Schaubergwerke im Harz tief in das Innere des Berges. Zu den bekanntesten Bergwerken im Harz zählt das Bergbaumuseum Rammelsberg in Goslar, das zudem zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt wurde.
  • Ein Ausflug zu einer der ostfriesischen Inseln ist ebenfalls immer eine gute Idee: Die flächenmäßig größte ist die westlichste Insel Borkum, die weiteren bewohnten Inseln sind (von West nach Ost): Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge.
SORGEN SIE SICH NICHT. SORGEN SIE VOR.
GLÄNZENDE AUSSICHTEN. DIE BESTEN RESIDENZEN FÜR SIE.
Nach oben