Deutschlandweite Beratung unter 06202 / 127 1915

À la Django Reinhardt

Zurück zur Artikelübersicht

Das 1934 von Django Reinhardt und Stéphane Grappelli gegründete »Quintette du Hot Club de France« war eine der ersten europäischen Jazzformationen welche, beeinflusst durch den amerikanischen Jazz und traditionelle Sinti-Musik, einen völlig neuen Jazzstil kreierte und somit wegweisend für viele folgende Musikergenerationen wurde. Die Musik des Quartett Hot Club d´Allemagne stellt eine Hommage, eine musikalische Verbeugung vor den Altmeistern der europäischen Jazzgeschichte dar. Django Reinhardt und Stephane Grappelli, zwei Musiker, die entscheidend zur Entwicklung eines eigenen europäischen Jazzstils beitrugen, werden hier noch einmal in allen Ehren interpretiert.

Thomas Prokein – Violine
Karl-Heinz Vogel – Gitarre
Franziskus Sparsbrod – Gitarre
Gunter Pasler – Kontrabass

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 10 Euro,12 Euro (Gäste); inkl. Pausengetränke
Veranstaltungsart: Jazzkonzert
Vortragender: Quartett Hot Club d´Allemagne

Nach oben